Baden und Waschen – wie oft und womit?

Seit Jahrzehnten hört man immer wieder, dass man einen Hund möglichst selten baden soll. Allerhöchstens einmal, wenn er sich in Stinkekram gewälzt hat. Dieser Ratschlag ist in der heutigen Zeit hinfällig.

Entstanden ist er in der Zeit, wo es noch keine Shampoos für Tiere gab. Damals musste man sein eigenes Shampoo benutzen. Besonders umsichtige Leute nahmen immerhin noch Babyshampoo. Nichtsdestrotz sind auch die mildesten Shampoos auf die Menschenhaut abgestimmt, damit die Haut nicht austrocknet und um den Säureschutzmantel zu erhalten.

Der Hund hat allerdings einen ph-Wert zwischen 6,0-8,6 (Mensch 5,5), der je nach Rasse variiert. Deshlab braucht er ein Shampoo, das auf diesen ph-Wert abgestimmt ist, da sonst die Haut stark austrocknet und den Schutzmantel der Haut zerstört. Shampoo für Menschen ist viel zu sauer für den eher neutralen bis basischen ph-Wert der Hundehaut.

Somit war es früher durchaus sinnvoll, die Hunde möglichst selten zu waschen.

Cookie (5)Heute jedoch gibt es eine Fülle an Shampoos, Spülungen, Kuren und Pflegesprays, die perfekt auf das verschiedene Haar einzelner Rassen abgestimmt sind. Sie reinigen das Haar nicht nur von Schmutz, Feinstaub (besondere Beachtung hier bei Stadthunden), Pollen und sonstigem Dreck, sondern pflegen die Haut, machen sie geschmeidig und das Haar wird wunderbar weich, leicht kämmbar und bricht nicht mehr ab. Auch Parasiten wie Flöhe finden den Hund dann nicht mehr so interessant.

Ich empfehle bei jedem Bad ein reinigendes Shampoo und eine Kur oder einen Conditioner. Kombi-Produkte sind, wie beim Menschen auch, eher kontraproduktiv. Das Shampoo raut die Haarschüppchen auf, um den Dreck heraus zu lösen; der Conditioner glättet und versiegelt diese. Sie haben also komplett unterschiedliche Aufgaben.

Unbedingt drauf achten, dass in den Produkten keine Silikone, Silikate oder Parabene enthalten sind.

Cookie (1)bearbEin Havaneser sollte, je nach Bedarf, alle 2-4 Wochen baden. Bei Problemen mit Filz, im Fellwechsel (ca. mit 8-14 Monaten), bei Allergien oder auch bei starkem Polenflug/Abgasbelastung darf auch gerne öfter gebadet werden. Ganz heiklen Fellen kann man nach dem Bad noch ein Leave-In-Produkt ins Haar kneten. Meistens ist dies jedoch nicht nötig.

Toll sind z.B. die Produkte von Natural Specilities oder von Earthbath. Gutes hört man auch von der Pflege-Linie „Fell“ (diese benötigt aber zumindest noch ein Pflegespray für Havis, um optimale Ergebnisse zu erzielen). Aus den verschiedenen Angeboten kann man sich dann das passende Shampoo auswählen. Am besten lässt man sich dafür ausgiebig von dem Züchter seines Schätzchens beraten, denn dieser kennt die Haarbeschaffenheit seiner Welpen und die der Eltern über Generationen hinweg.

Selbstverständlich bekommen unsere Familien ausführliche Pflegehinweise mit auf den Weg. Gerne wird auch unser komplettes Pflegepaket angenommen, welches ideal auf unseren Nachwuchs abgestimmt ist.